News

Möller_Tebbe_3x3_U17_2021_landscape

(Nominierungs)-Lehrgänge für 3×3-Nachwuchskader

3×3-Disziplintrainer Matthias Weber hat den Kader der 3×3 U18-Jungen zu einem Lehrgang eingeladen. Folgende Spieler wurden vom 19.-21. Dezember 2022 in Alsfeld nominiert: – Simon Feneberg (Post SV Nürnberg) – Fabian Giessmann (TK Hannover) – Tristan-Elias Kuska (MTV/BG Wolfenbüttel) – Tebbe Möller (Foto oben, TK Hannover) – Rotimi Sofiane Ogunniyi (TSVE 1890 Bielefeld) – Sebastian Schwachhofer (Porsche BBA Ludwigsburg) – Leif Zentgraf (Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS) Das Team wird – wie die beiden folgenden Kader auch – betreut von Disziplinchef Matthias Weber, den Disziplintrainern Robert Birkenhagen (U17m) und Samir Suliman (U17w). Als weitere 3X3-Trainer*innen fungieren Bea Waffenschmied, Centa Bockhorst, Alia Atassi und Simon Bertram. Physiotherapeut*innen werden noch benannt. 3×3-Disziplintrainer Matthias Weber hat den Kader der 3×3 U17-Mädchen zu einem Nominierungslehrgang eingeladen. Folgende Spielerinnen wurden vom 19.-21. Dezember 2022 in Alsfeld nominiert: – Amy Arbinger (RegioTeam Stuttgart) – Paulina Reichenauer (Regioteam Stuttgart) – Sophie Schuster (BSG Basket Ludwigsburg) – Trinity Wild (Regioteam Stuttgart) – Jana Koch (Post SV Nürnberg/Schwabach Kia Metropol Baskets) – Alexandra Nitsch (TS Jahn München) – Channel Ndi (TG 48 Würzburg) – Lisa Hoffmann (SC Rist Wedel) – Luise Linke (SC Rist Wedel) – Hanna Adaszewska (BC Marburg) – Wiebke Fellenberg (Rhein-Main Baskets/ TV Hofheim) – Jennifer Reitz (Rhein-Main Baskets/ TV Hofheim) – Antonia Schütze (Rhein-Main Baskets/ TV Hofheim) – Johanna Huppertz (TG Neuss von 1848) – Greta Gomann (BG Bonn 92) – Marija Ilic (TG Neuss von 1848) 3×3-Disziplintrainer Matthias Weber hat den Kader der 3×3 U17-Jungen zu einem Nominierungslehrgang eingeladen. Folgende Spieler wurden vom 19.-21. Dezember 2022 in Alsfeld nominiert: – Nevio Bennefeld (USC Heidelberg) – Kilian Hammer (BSG Basket Ludwigsburg) – Bryan Kamdem (Post/Südstadt Karlsruhe) – Tom Stoiber (Post SV Nürnberg/TORNADOS FRANKEN) – Norwn Gumbinger (MTSV Schwabing) – Dejan Lukac (Tröster Breitengüßbach/freakcity Academy) – Tobias Neubert (Post SV Nürnberg/TORNADOS FRANKEN) – Saro Pisacane (Tröster Breitengüßbach/freakcity Academy) – Maxim Klanten (TuS Lichterfelde/Berlin Braves Baskets) – Uechukwu Obiaga (DBV Charlottenburg) – Fabrice Heberer (Eintracht Frankfurt) – Christian Mann (Basketball Akademie Gießen) – Jeremie Okitasumbu (Mitteldeutsche Basketball Academy) – Felix Sinning (TG 1837 Hanau) – Eren Yildiz (Mitteldeutsche Basketball Academy) – Delano Juma (NINERS Chemnitz) – Musa Abra (Basketball Löwen Erfurt) – Arshia Azami (RheinStars Köln) – Armin Nahreyni (ART Giants Düsseldorf) – Seny Thiaw (ART Giants Düsseldorf)

3x3MachholzWC2022vsSRB_landscape

3×3 U23 World Cup: Herren im Viertelfinale raus

Die deutschen Herrren haben beim FIBA 3×3 U23 World Cup im rumänischen Bukarest das Halbfinale verpasst. Gegen Litauen unterlag das Team von 3×3-Disziplintrainer Robert Birkenhagen im Viertelfinale mit 14:21. Dennoch hatte das jüngste Team des Turnieres bei seinen insgesamt fünf Auftritten viele gute und vielversprechende Szenen. Bereits gestern waren die deutschen U23-Damen ausgeschieden. Livestream vom FIBA 3×3 U23 World Cup Litauen ganz stark hinter der Zwei-Punkte-Linie Gegen Litauen gelang den DBB-Akteuren ein Start nach Maß. Leon Fertig und Philip Hecker brachten ihr Team schnell mit 3:1 in Front (2.). Auch die Defense stand zunächst gut. In den folgenden Minuten wurde die Partie dann aber fast schon plötzlich verloren. Man gestattete dem Gegner einen 8:0-Lauf inklusive dreier Zweier. Davon erholte sich Deutschland während des gesamten Spiels nicht mehr. Zumal Litauen noch zweimal mit Zweiern erfolgreich war und die Kreise von Linus Beikame sehr wirkungsvoll einschränkte. Beim 10:15 kam kurzfristig noch einmal Hoffnung auf (8.) und das DBB-Team wehrte sich mit allen Kräften. An diesem Tag war Litauen aber einfach besser und holte sich den 21:14-Erfolg verdient. „Das ist ein bisschen bitter, weil wir einfach nicht mehr die Reserven hatten, um defensiv so agieren zu können wie in den Spielen bisher. Wir haben Würfe abgegeben, die wir sonst nicht abgeben, müssen den Litauern aber natürlich auch Respekt zollen, dass sie das sehr gut gemacht haben. Philip war noch nicht vollständig fit, es hat sich von Anfang an angedeutet, dass wir nicht so aggressiv aufgetreten sind, wie wir das hätten machen müssen. Der Sieg der Litauer geht in Ordnung. Trotzdem ein großes Lob an mein Team, dass hier alles reingeworfen hat und als jüngstes Team insgesamt sehr positiv aufgetreten ist. Das war erst der Anfang für uns“, so Birkenhagen abschließend. Für Deutschland spielten: Linus Beikame (TK Hannover, 2), Leon Fertig (3×3 Düsseldorf e.V., 9), Philip Hecker (Hanau White Wings/SG Weiterstadt, 2), Bjarne Machholz (TK Hannover, 1).

FertigLeon2022U233x3WC_Landscape

3×3 U23 World Cup: Herren im Viertelfinale, Damen ausgeschieden

Die deutschen Herrren stehen beim FIBA 3×3 U23 World Cup im rumänischen Bukarest im Viertelfinale. Das ist die gute Nachricht am heutigen Tage.

3x3-U23WC2022-Bukarest

3×3: U23-Teams am ersten World Cup-Tag mit unterschiedlichen Bilanzen

Heute war der erste Wettkampftag für die beiden deutschen Teams beim FIBA 3×3 U23 World Cup im rumänischen Bukarest. Und dabei gab es unterschiedliche Bilanzen. Die Herren von Disziplintrainer Robert Birkenhagen blieben in ihren ersten beiden Vorrundenspielen ungeschlagen

3x3ZolperLaura_landscape

3×3 U23 World Cup: Beide DBB-Teams dabei

Schlussakkord für die 3×3-Saison 2022 mit deutscher Beteiligung. Vom 06.-09. Oktober 2022 wird der FIBA 3×3 U23 World Cup in Bukarest/Rumänien ausgetragen. Beide deutschen U23-Teams sind qualifiziert und wurden jetzt von den Disziplintrainern nominiert. Livestream vom FIBA 3×3 U23 World Cup Damen Disziplintrainer Samir Suliman hat folgende Spielerinnen für einen zuvor in Hannover stattfindenden Lehrgang und für den U23 World Cup eingeladen: – Amelie Kröner (BBZ Opladen, für die verletzte Emma Eichmeyer) – Victoria Poros (Girolive Panthers Osnabrück) – Marie Reichert (Girolive Panthers Osnabrück) – Laura Zolper (Herner TC) Disziplintrainer: Samir Suliman Physiotherapeutin: Yvonne Erler Spieltermine Vorrunde Do., 06.Oktober 2022 12.30 Uhr: Deutschland – Niederlande 14.20 Uhr: Deutschland – Ungarn Sa., 08. Oktober 2022 10.40 Uhr: Deutschland – Sri Lanka 12.55 Uhr: Deutschland – Österreich Weitere Informationen zum FIBA 3×3 U23 World Cup Herren Disziplintrainer Robert Birkenhagen hat folgende Spieler nominiert, ebenfalls für einen zuvor in Hannover stattfindenden Lehrgang und für den U23 World Cup: – Linus Beikame (TK Hannover) – Leon Fertig (3×3 Düsseldorf e.V.) – Philip Hecker (Hanau White Wings/SG Weiterstadt) – Bjarne Machholz (TK Hannover) Disziplintrainer: Robert Birkenhagen, Simon Bertram Physiotherapeutin: Yvonne Erler Spieltermine Vorrunde Do., 06.Oktober 2022 11.30 Uhr: Deutschland – Kasachstan 13.20 Uhr: Deutschland – Israel Sa., 08. Oktober 2022 13.20 Uhr: Deutschland – Qatar 14.45 Uhr: Deutschland Serbien

3x3-Titelbild

3×3-Weekend: Hessen I und Bayern I gewinnen

Das 3×3-Weekend in Bad Hersfeld ist beendet. Trotz der Tatsache, dass ausgerechnet am Finaltag wegen unbeständigen Wetters in der Halle gespielt werden musste, war das Event zum zweiten Mal ein großer Erfolg. Die Titelträger bei den Deutschen 3×3-Jugendmeisterschaften der Landesverbände heißen Hessen I (Wiebke Fellenberg, Inga Oberhag, Jennifer Reitz, Antonia Schütze) bei den Mädchen nach einem 11:10-Finalerfolg gegen BBW II und Bayern I (Norwin Gumbinger, Dejan Lukač, Tobi Neubert, Tom Stoiber, 21:15 im Endspiel gegen Hessen I) bei den Jungen (alle Ergebnisse hier). Folgende Spielerinnen und Spieler wurden gesichtet: Mädchen Trinity Wild, Sophie Schuster, Paulina Reichenauer, Amy Arbinger, Lisanne Räwer Tanguep (alle Baden-Württemberg), Wiebke Fellenberg, Antonia Schütze, Jennifer Reitz, Hanna Adaszewska (alle Hessen), Alexandra Nitsch (Bayern), Lisa Hoffmann, Luise Linke (alle Hamburg), Alexandra Liestmann (NBV), Kate Scheibli (WBV). Jungen Tom Stoiber, Dejan Lukac, Norwin Gumbinger, Tobias Neubert (alle Bayern), Jeremie Okitasumbu, Felix Sinning, Christian Mann, Fabrice Heberer, Eren Yildiz (alle Hessen), Bryan Kamdem, Kilian Hammer, Nevio Bennefeld (alle BBW), Seny Thiaw, Armin Nahreyni, Arshia Azami (alle WBV), Udechukwu Obiaga, Maxim Klanten (alle Berlin), Delano Juma (Sachsen),   . DBB-Vizepräsident für Jugend und Schule, Stefan Raid, meinte: „Auch die zweite Auflage des 3×3-Weekends war wieder ein tolles Event für den Nachwuchs. Drei Tage 3×3 und ‚laute Beats‘ auf dem Linggplatz im Herzen der Stadt haben Eindruck hinterlassen. Unser großer Dank geht an das Team um HBV-Geschäftsführerin Heide Aust für die erneut perfekte Organisation und an die Verantwortlichen der Stadt für die Gastfreundschaft und die reibungslose Umsetzung. Wir kommen 2023 sehr gerne wieder.“ Michael Rüspeler, Präsident des Hessischen Basketball-Verbandes, sagte: „Ich freue mich sehr darüber, dass das 3×3-Weekend zum zweiten Mal in Hessen stattfinden konnte. Wir hatten eine herausragende Location im Herzen von Bad Hersfeld. Ganz herzlich bedanken möchte ich mich beim Organisationsteam um Heide Aust, auch bei den Vertreter*innen der Kommune und des Landkreises sowie bei allen Unterstützer*innen, die das möglich gemacht haben. Ich bin sicher, dass es allen Sportler*innen Spaß gemacht habt. Der HBV ist bestrebt, dass dieses Event ein fester Bestandteil der hessischen Basketball-Landschaft wird.“